RE: Aliens: Colonial Marines

#26 von toyoungtodie79 ( gelöscht ) , 08.02.2013 20:52

das game ist echt retro.....leider wie ich finde grafik und effekte auch ;-I


toyoungtodie79

RE: Aliens: Colonial Marines

#27 von Cerastes-1980 , 09.02.2013 08:35

Was ich gerade blöd finde, Kämpfe gerade nur gegen andere Soldaten.




>> [USG] Co Clan Leader <<



 
Cerastes-1980
Beiträge: 2.813
Registriert am: 28.03.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#28 von grabolino , 09.02.2013 10:35

Spielt es sich eher wie ein CoD mit Aliens, oder gibt es da auch Abwechslung in Sachen Gameplay?




 
grabolino
Beiträge: 981
Registriert am: 15.08.2011

zuletzt bearbeitet 09.02.2013 | Top

RE: Aliens: Colonial Marines

#29 von Cerastes-1980 , 09.02.2013 13:47

Es ist halt düster so wie bei Alien Die Rückkehr, bin jetzt runter vom Schiff und bin auf dem Planet. Finde es dort etwas besser als der Anfang. Die Smart Gun ist Hammer! Hat ein Zielsucher und es fetzt die Gegner in Stücke. Leider hab ich den Multiplayer noch nicht getestet, bin gerade noch an der Story dran. Sollte aber jemand Bock haben das mit mir zu testen dann gerne!




>> [USG] Co Clan Leader <<



 
Cerastes-1980
Beiträge: 2.813
Registriert am: 28.03.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#30 von Harvester_69 , 09.02.2013 15:08

Das Feeling kommt schon sehr gut rüber. Dieser Bewegungstracker ist sehr gut umgesetzt. Dies Ping Geräusch und auch das Gewehrfeuer ist zu 100 % vom Filmsound übernommen worden. Die Grafik ist in Ordnung aber nicht zu vergleichen mit Killzone 3 oder Resistance 3. Doch wenn diese Horden von Aliens auf eine zuspringen und das noch in einem engen Gang dann geht dir wirklich der Stift. Ich habe aber das Spiel erst begonnen zu spielen und möchte noch ein wenig weiter spielen um letztendlich eine YES oder NO zum Spiel abzugeben. Koop und Multiplayer habe ich erst mal ausgelassen.


>> [USG] Clan Leader & Admin <<




WENN ES NICHT HART IST, IST ES NICHT DAS PROJEKT!!!


 
Harvester_69
Beiträge: 5.582
Registriert am: 18.02.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#31 von Cerastes-1980 , 09.02.2013 17:11

Story hab ich durch und bin jetzt beim Multiplayer angekommen. Wenn ich als Alien spiele macht es mir mehr Spaß da kann man so richtig Drecksau sein. Multi scheint gut umgesetzt zu sein, aber genaueres erst nach mehr Runden...




>> [USG] Co Clan Leader <<



 
Cerastes-1980
Beiträge: 2.813
Registriert am: 28.03.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#32 von Cerastes-1980 , 09.02.2013 17:23

Die Clays sind lustig ;)




>> [USG] Co Clan Leader <<



 
Cerastes-1980
Beiträge: 2.813
Registriert am: 28.03.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#33 von Cerastes-1980 , 09.02.2013 19:10

Also mein Fazit nach ausgiebigem testen... Das Spiel bekommt von mir im Singleplayer zwei von fünf Sterne. Beim Multiplayer bekommt das Game 4,5 von 5 Sterne. Ich vermute das bei dem Spiel der Schwerpunkt auf den Multiplayer gelegt wurde, hatte Riesen Spaß bei TDM und dazu noch die Atmosphäre was einem schon den ein oder anderen Schrecken bereitet. Ich finde es genial, denke es würde noch größeren Spaß bringen damit Clanwars zu machen.




>> [USG] Co Clan Leader <<



 
Cerastes-1980
Beiträge: 2.813
Registriert am: 28.03.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#34 von Harvester_69 , 10.02.2013 18:35

Ich habe als Alien immer nur einen auf den Sack bekommen und als Marine eine Attacke und du kannst zuschauen bis 6 Minuten rum sind oder alle Marines tod sind. Werde wohl noch ein paar Runden spielen müssen um hier mehr Gefallen zu finden.


>> [USG] Clan Leader & Admin <<




WENN ES NICHT HART IST, IST ES NICHT DAS PROJEKT!!!


 
Harvester_69
Beiträge: 5.582
Registriert am: 18.02.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#35 von Cerastes-1980 , 12.02.2013 12:01

Bernd spielen wir zusammen! Da kann man sich absprechen und gegenseitig schützen! Ich hab als Alien eine 5er Serie geschaft und auch schon ein paar doppelkills ;)




>> [USG] Co Clan Leader <<



 
Cerastes-1980
Beiträge: 2.813
Registriert am: 28.03.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#36 von Harvester_69 , 17.02.2013 19:47

Kurze Info an alle Alienjäger. Für die, die es noch nicht wußten, denen es noch nicht aufgefallen ist oder die, die wie ich eigentlich keinen Plan gehabt haben ein Tipp!!!

Mittlerweile bin ich auch auf den Planeten aufgeschlagen. Irgendwann darf ich dann die Smart Gun nutzen. Wenn ich mich recht erinnere hat die 300 Schuss Munition. Im weiten Verlauf des Spiels sind die 300 Schuss aber schnell leer. Netterweise macht mich mein Waffenbruder im Spiel mit dem Satz: “Geh sparsam mit der Munition um weil hier unten bekommst du keine!“ Danke DU ARSCH. Man bekommt wirklich keine und irgendwann kannst du die Smart Gun wegfeuern. OK dachte ich mir, dann spiele ich mit meinen beiden Waffen (Primär und Sekundär) weiter, doch auch da war die Munition im Laufe des Spiels schnell leer. Also habe ich mit der Pistole, die unendlich Munition hat weiter gespielt! Die anderen beiden Waffen war ja leer und weit und breit keine Munition. Hier nun aber mein Tipp an alle Spieler. Drückt einfach mal auf die [Dreieck] Taste bzw. haltet die gedrückt. Nun geht das Waffenmenü auf und siehe da es werden noch weiter Waffen wie die Pump Gun oder die kleine Maschinepiste aufgeführt. Wählt am besten die Waffe die noch Munition hat, dies wird auch angezeigt. Wenn ich bedenke, dass ich die ganze Zeit mit der Spritzpistole auf die Aliens geschossen habe obwohl ich noch voll geladene Waffen im Gepäck gehabt habe ist dann schon sehr peinlich. Ich möchte euch aber davor bewaren nicht den selben Fehler zu machen…


>> [USG] Clan Leader & Admin <<




WENN ES NICHT HART IST, IST ES NICHT DAS PROJEKT!!!


 
Harvester_69
Beiträge: 5.582
Registriert am: 18.02.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#37 von Harvester_69 , 20.02.2013 13:01

Ich habe das Spiel nun durch und bin persönlich sehr enttäuscht. Wenn ich überlege was für ein Potential in der Story hätte stecken können so ist das, was am Ende abgeliefert wurde einfach ein großer Haufen Scheiße.

Da waren Spiele auf der PS2 tausend Mal besser und innovativere umgesetzt. Bei vielen PS3 Spielen hat der Spieler die Möglichkeit die Umgebung durch schlagen, treten oder schießen zu beeinflussen – bei ACM ging das nicht. Wie gerne hätte ich doch die Reagenzgläser (im Labor) in denen sich die Facehugger befunden haben kaputtgeschossen. Es ist noch nicht mal ein Glas zersprungen.

Auch wäre es mal toll gewesen wenn sich ein Alien ganz langsam aus einer Nische herausgestochen hätte um den Spieler unerwartet zu packen. Nein der Spieler befindet sich in der Kanalisation und da sitzen wie versteinert ein paar Aliens herum, die laufen dann los um sich nach ein paar Schritten wieder versteinert hinzusetzen. Ach ja die sind dann auch explodiert. Was soll der Mist bitte? Im Spiel wurde noch erzählt es wären dort Eier, die habe ich aber nicht gesehen.

Aliens – Die Rückkehr ist so ein klasse Film und hier soll auch das Spiel angesiedelt sein doch diese bedrückende Angst kommt im Spiel nicht auf. Alles ist irgendwie vorhersehbar und die Grafik wirkt sehr klobig. Dann ganz plötzlich ist das Spiel zu Ende und der Spieler fragt sich da muss doch noch was kommen – aber nein eine Zugabe erhältst du nicht!

Ich frage mich wirklich warum die Entwicklung des Spiels so lange gedauert hat. Für den Mist der da abgeliefert wurde wäre das Spiel auch auf der PS2 umsetzbar gewesen. Schaut man sich mal die Rezessionen und Beurteilungen, die so im Umlauf sind an, so stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da. Gott sei Dank ist nun Crysis 3 rausgekommen und ich muss mich nicht mehr zwangsläufig mit ACM beschäftigen…


>> [USG] Clan Leader & Admin <<




WENN ES NICHT HART IST, IST ES NICHT DAS PROJEKT!!!


 
Harvester_69
Beiträge: 5.582
Registriert am: 18.02.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#38 von Harvester_69 , 20.02.2013 13:07

Fazit

Schon wieder eine vertane Chance: Rebellions Remake von Alien vs. Predator konnte zumindest zeitweise Horrorstimmung verbreiten, Alien: Colonial Marines verkommt dagegen meist zum faden Dauerfeuer-Shooter. Zugegeben: Der Action-Fokus passt zum zweiten Film und die fetten Waffen machen auch hier Spaß, doch die meiste Zeit über degradiert Gearbox die eigentlich bedrohlichen Biester zum Kanonenfutter. Eine bessere KI, geschicktere Angriffsmuster und fette Bosskämpfe hätten deutlich mehr aus dem Spiel holen können. Auch technisch wirkt der Trip ins All rundum veraltet – vor allem das starke Tearing ging mir auf die Nerven. Als Fan des Films habe ich trotzdem einige schöne nostalgische Momente erlebt, denn viele Schauplätze wurden liebevoll nachempfunden und mit gelungenen Zitaten gespickt. Auch der Mehrspieler-Part besitzt Potential, kann aufgrund technischer Fehler und der fummeligen Alien-Steuerung aber nicht überzeugen. Trotz einiger authentischer Momente ist dieser Shooter technisch und spielerisch eine Enttäuschung.


>> [USG] Clan Leader & Admin <<




WENN ES NICHT HART IST, IST ES NICHT DAS PROJEKT!!!


 
Harvester_69
Beiträge: 5.582
Registriert am: 18.02.2010


RE: Aliens: Colonial Marines

#39 von Cerastes-1980 , 22.02.2013 15:02

Also ich liebe es ein Alien zu sein im MP, hab da immer eine Quote von 1,5-2,5.




>> [USG] Co Clan Leader <<



 
Cerastes-1980
Beiträge: 2.813
Registriert am: 28.03.2010


   

Dead Space 3
Metal Gear Rising: Revengeance

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Datum & Uhrzeit in der Titelleiste

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen